Schützenmusikverein Koblach (Österreich)

Wo ist der Schützenmusikverein Koblach während des Blasmusikfestivals zu hören?

  • Platzkonzert im Ortszentrum von Ellmau am Samstag, 13.10.2018
  • Großer Festumzug durch Ellmau am Samstag, 13.10.2018

 

 

Geschichte der Kapelle

Am 22.November des Jahres 1886, gerade am Tag der hl. Cäcilia fanden sich im Hause des Joh. Konrad Raidel an der Straß, mehrere Musikfreunde ein um über die Gründung einer Musikgesellschaft sich zu beraten.

So beginnt die Geschichte des Schützenmusikvereins Koblach (SMVK) und das geschah noch in der heilen Welt der Habsburgermonarchie.

Die Blasmusik hatte in den größeren Gemeinden ja schon Tradition, was allein aus der Tatsache hervorgeht, dass 5 alte Instrumente von der Bürgermusik Götzis gekauft werden konnten.

9 Koblacher stellten sich dem bescheidenen Kreis der Gründungsmitglieder.

1890 wurde um 350 Mark die erste Vereinsfahne erworben.

Bis zum Jahre 1888 war der SMVK in Privathäusern und von 1888 bis 1894 in der Gemeindekanzlei untergebracht zum Proben. Ab dem Jahre 1894 übersiedelte man dann in den  Gasthof Adler in Koblach.

Ein großes Unglück passierte am 28.November 1912 als das Vereinslokal samt Vereinsfahne, Noten und Schlagzeug abgebrannt ist.

1913 kehrte man wieder in den liebgewonnen Adler zurück, um dort bis 1956 Proben abzuhalten.

Auch eine neue Fahne wurde um 500 Kronen angeschafft die bis heute noch als Vereinsfahne dient.

Nach diversen Proben (privat/Wirtshäuser) wurde dann in den Jahren 1965-1967 ein eigenes Probelokal hinter der Gemeinde gebaut. Dort war der SMVK bis zum Jahre 2010, ehe wir ins jetzige Probelokal im Gemeindezentrum Dorfmitte einziehen durften.

Das „alte Probelokal“ dient inzwischen als Kindergarten der Gemeinde.

 

Die Jugendarbeit wird bei der Schützenmusik auch sehr groß geschrieben. Wir haben „2 Gruppen“

 

  • die Dorfspatzen Koblach (Anfänger)
  • die Jugendmusik Koblach (Fortgeschrittene)

 

Derzeit sind 40 Kinder und Jugendliche über den Schützenmusikverein dabei, ein Instrument zu erlernen.

 

Repertoire der Kapelle:

Wir spielen traditionelle Unterhaltungsmusik, Marschmusik, Medleys  sowie auch Konzert.-und Kirchenmusik zu diversen Anlässen. Jährlich im Herbst nach den Sommerferien, Proben wir auf unser Herbstkonzert, zum Cäcilien-Wochenende das unsere Zuhörer immer wieder auf das neue begeistert. Unser Kapellmeister schaut dabei immer auf ein „Musikalisches Motto“. Im vergangenen Jahr hatten wir das Motto „Filmmusik“ das bei den Zuhörern sehr guten Anklang fand. Wir sind schon wieder gespannt was für ein Motto es heuer geben wird.

 

Die Funktionäre der Kapelle:

Obmann:  Heinrich Nussbaum

Obmann Stv.: Klaus Langer

Dirigent: Wolfgang Häusle

 

Aktive Musikanten:

Zur Kapelle gehören 38 Musikanten.

 

Instrumente:

Flöte, Piccolo, Klarinette, Saxophon, Horn, Tuba, Flügelhorn, Trompete, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Schlagzeug

 

Veranstaltungen:

  • diverse Ausrückungen in der Gemeinde
  • Kirchliche Anlässe (Erstkommunion, Fronleichnam, Seelensonntag)
  • Tag der Blasmusik im Mai
  • diverse Feste und Veranstaltungen im Blasmusikbezirk
  • Herbstkonzert
  • Kirchenkonzert
  • Dämmerschoppen und eigene Feste

 

Homepage:

www.koblar-musik.at