Harmonie St. Aemiliaan (Niederlande)

Wo ist die Harmonie St. Aemiliaan während des Blasmusikfestivals zu hören?

  • Freitag- und Samstagabend Konzert im großen Festzelt
  • Großer Festumzug am Samstag, den 13.10.2018 durch Ellmau

 

 

Geschichte der Kapelle

Das Symphonische Blasorchester ‚Harmonie St.Aemiliaan‘ wurde im Jahre 1901 gegründet und feierte somit 2001 ihr 100 jähriges Jubiläum. Eine besondere Auszeichnung erfuhr die Harmonie, als ihr anlässlich dieser Jahrhundertfeier und in Würdigung ihrer Verdienste um die Kultur, von Ihrer Majestät, der Niederländischen Königin die Ehrenmedaille in Gold verliehen wurde.

Der Verein hat etwa 75 Mitglieder im Grossen Orchester, ein Jugendorchester, das etwa 35 Mitglieder zählt und einen Trommlerchor.

Die Harmonie St.Aemiliaan musiziert schon seit mehr als 30 Jahren auf höchstem Niveau, womit sie schon immer berechtigt war in der allerhöchsten Stufe an den Wettbewerben der Niederländischen Verbände teilzunehmen. Im Oktober 2005 nahm man zum ersten Mal in der so genannten „Concertafdeling“ teil und in dieser höchsten Stufe wurde man auf Anhieb Niederländischer Meister.

Es wurden in der Vergangenheit viele erfolgreiche Konzertreisen ins Ausland unternommen, unter anderem nach Bulgarien, Belgien, Österreich und Deutschland.

St. Aemiliaan war Mitbegründer des „Welt Musik Wettbewerbs“ WMC in Kerkrade, das alle 4 Jahre stattfindet und viele zehntausende Musiker und hunderttausende Besucher anzieht.

 

Repertoire der Kapelle:

Neben anspruchsvollen Konzertabenden voller symphonischer Blasmusik, legen wir großen Wert auf traditionelle Auftritte, wie dem „Großen Zapfenstreich“ oder kirchliche Hochfeste.

 

Die Funktionäre der Kapelle:

Dirigent: Joxe Migel „Txemi“ Etxebarria

 

Aktive Musikanten:

Der Verein hat etwa 75 Mitglieder im Grossen Orchester, ein Jugendorchester, das etwa 35 Mitglieder zählt und einen Trommlerchor.

 

Instrumente:

Traditionelle britische Blasmusikinstrumente wie: Kornette, Flügelhorn, Tenor, Baritonhörner, Posaunen, Tuba und Bass.

 

Homepage:

www.aemiliaan.nl